PROFIL

Wir legen Wert auf juristische Präzision und eine unabhängige, individuelle Beratung. Dazu gehört, unseren Mandanten zuzuhören und ihre unternehmerischen und persönlichen Ziele stets im Blick zu haben.

Dr. Christian Rosner ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht. Seit 2004 berät und vertritt er seine Mandanten mit den Schwerpunkten Gesellschaftsrecht, M&A, Steuerrecht und Unternehmensnachfolge. Er spricht fließend Englisch und Französisch. Auslandsaufenthalte in Paris, Perugia, Brüssel und Cambridge/UK.

  • Rezension zu „Viskorf [Hrsg.], Familienunternehmen in der Nachfolgeplanung“, in: Deutsches Steuerrecht (DStR) 2020, XVII.
  • Transparenzregister: Neue Compliance-Pflichten nach der GWG-Novelle, in: Compliance-Berater (CB) 2020, 182.
  • Verschärfte Regelungen zum Transparenzregister nach der GWG-Novelle, in: NWB Steuer- und Wirtschaftsrecht (NWB) 2020, 1351.
  • Corona-Krise: Steuerrechtliche Möglichkeiten ausschöpfen, in: Betriebs-Berater Corona Rechtsinformation vom 6.4.2020.
  • Shutdown in der Corona-Krise: juristische Handhaben bei Lieferausfällen, in: Betriebs-Berater Corona Rechtsinformation vom 2.4.2020.
  • Die Existenzvernichtungshaftung bei Verschmelzung insolvenzreifer GmbH, in: NWB Steuer- und Wirtschaftsrecht (NWB) 2019, 1466.
  • Nießbrauch an GmbH-Geschäftsanteilen in Umwandlungsfällen, in: NWB Steuer- und Wirtschaftsrecht (NWB) 2018, 2623.
  • Kommentierung der Abschnitte „Börseneinführungskosten“, „Lebensversicherung“, „Treuhandverhältnis“, „Unberechtigte Entnahme“ und „Verdeckte Einlage infolge Anwachsung des Vermögens einer GmbH & Co. KG bei einer Kapitalgesellschaft als Letztgesellschafter“ (u. a.), in: Feldgen [Hrsg.], Verdeckte Gewinnausschüttungen und verdeckte Einlagen, Stollfuß-Verlag, Loseblatt.
  • Zum grenzüberschreitenden Formwechsel einer niederländischen B.V. in eine deutsche GmbH, Anmerkung zu OLG Düsseldorf, Beschl. v. 19.7.2017 – I-3 Wx 171/16 in: Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht (EWiR) 2018, 73.
  • Das neue Transparenzregister, in: NWB Steuer- und Wirtschaftsrecht (NWB) 2017, 2594.
  • Kein Recht auf Vergessenwerden im Handelsregister, in: NWB Steuer- und Wirtschaftsrecht (NWB) 2017, 2120.
  • Rezension zu „Götz/Hülsmann, Der Nießbrauch im Zivil- und Steuerrecht, 11. Aufl. 2017“ in: NWB Erben und Vermögen, 2017, 148.
  • Herausformwechsel einer deutschen GmbH nach Italien in die Rechtsform einer S.r.l., Anmerkung zu OLG Frankfurt, Beschl. v. 3.1.2017 – 20 W 88/15 in: Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht (EWiR) 2017, 297.
  • Mehrheitsbeschlüsse in Personengesellschaften, in: NWB Steuer- und Wirtschaftsrecht (NWB) 2017, 1016.
  • Der Weg in die Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung, in: NWB Steuer- und Wirtschaftsrecht (NWB) 2017, 211.
  • Voraussetzungen des grenzüberschreitenden Formwechsels in eine deutsche GmbH, in: NWB Steuer- und Wirtschaftsrecht (NWB) 2016, 2726.
  • Die UG (haftungsbeschränkt) – besondere Einsatzmöglichkeiten und Umwandlungen, in: NWB Steuer- und Wirtschaftsrecht (NWB) 2016, 2351.
  • Brexit – fünf Fragen und Antworten zu den Auswirkungen auf die englische Limited in Deutschland, in: NWB Steuer- und Wirtschaftsrecht (NWB) 2016, 2251.
  • Die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) – praktische Bedeutung und Voraussetzungen, in: NWB Steuer- und Wirtschaftsrecht (NWB) 2016, 1731.
  • Die Informationsrechte des Kommanditisten, in: Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht (GWR) 2015, 272.
  • Der Umfang des außerordentlichen Informationsrechts des Kommanditisten nach § 166 III HGB, in: Neue Zeitschrift für Gesellschaftsrecht (NZG) 2014, 655.
  • Grunderwerbsteuer bei Übertragung einer Beteiligung an grundbesitzender Personengesellschaft im Wege der Abspaltung auf neu gegründete Zwischen-GmbH & Co. KG, Anmerkung zu FG Münster, Urt. v. 28.11.2012 – 8 K 2285/09 F, in: Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht (EWiR) 2013, 379.
  • Erbschaft und Schenkung von Grundvermögen in Frankreich nach dem DBA-Frankreich, in: Internationales Steuerrecht (IStR) 2012, 252.
  • Keine Grunderwerbsteuer für formunwirksamen Beteiligungserwerb an, in: Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht (EWiR) 2012, 245.
  • Streitvermeidung beim Austritt von GmbH-Gesellschaftern – Zur gesellschaftsvertraglich antizipierten „Anwachsung“ von GmbH-Geschäftsanteilen, in: Zeitschrift für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht (ZGR) 2011, 732.
  • Keine Handelsregistereintragung eines Ergebnisabführungsvertrags mit KG als beherrschter Gesellschaft, Anmerkung zu OLG München, Beschl. v. 8.2.2011 – 31 Wx 2/11, in: Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht (EWiR) 2011, 245.
  • Ausstehende Einlagen nach Verschmelzung von Aktiengesellschaften, in: Die Aktiengesellschaft (AG) 2011, 5.
  • Bestimmung des Geschäftswerts für die Übertragung eines Kommanditanteils unter der Berücksichtigung der Schulden einer KG, Anmerkung zu BGH, Beschl. v. 20.10.2009 – VIII ZB 13/08 (KG), in: Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht (EWiR) 2010, 829.
  • Marken- und wettbewerbsrechtlicher Schutz selektiver Vertriebsbindungssysteme, Frankfurt a. M. (u. a.) 2004.
  • Trade Mark Exhaustion: Van Doren + Q: The very last step?, in: European Intellectual Property Review (EIPR) 2002, 604.
  • Gesellschaftsrechtliche Vereinigung – Wissenschaftliche Vereinigung für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht (VGR).
  • Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS) e. V.
  • Kölner Gesprächskreis Internationales Bilanzrecht e. V.
  • Arbeitsgemeinschaft der Fachanwälte für Steuerrecht e.V.
  • Rechtsanwaltskammer Köln.
  • Kölner Anwaltverein e. V.
  • Freundeskreis Botanischer Garten Köln e. V.

Branchenexpertise

Handelsunternehmen, Verlage und Medien, Architekten und Ingenieure, Immobilien, Kunst und Kultur, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, Werbung und Kommunikation.

Ausgewählte Mandate

  • Beratung beim Verkauf eines Großhandelsunternehmens (Asset Deal): Rechtliche Transaktionsberatung, Vertragsgestaltung und -verhandlung.
  • Beratung bei der Rückabwicklung einer gemeinnützigen GmbH in eine gewerbliche GmbH und mit anschließender Geschäftsanteilsveräußerung.
  • Vertragsgestaltung des Gesellschaftsvertrags einer Partnerschaftsgesellschaft (Architektengesellschaft).
  • Beratung eines Gesellschafters eines Familienunternehmens zu den Mehrheitserfordernissen in der GmbH & Co. KG nach neuer BGH-Rechtsprechung.
  • Beratung bei der Fusion zweier Werbeagenturen. Bildung einer Agenturgruppe in der Rechtsform einer Aktiengesellschaft. Konzeption der Fusion, Beratung im Hinblick auf die Governance-Struktur und Vertragsgestaltung.
  • Beratung beim Verkauf eines Online-Handels in der Rechtsform einer GmbH & Co. KG (Share Deal).
  • Vertragsgestaltung einer Vereinbarung zur Regelung der Modalitäten des Gesellschafteraustritts aus einer GmbH & Co. KG und der Abfindung der austretenden Gesellschafter.
  • Beratung und komplette Vertragsgestaltung bei der Bildung einer Architektengesellschaft (GmbH) aus zwei Architekturbüros.
  • Beratung bei der Übertragung einer Beteiligung an einer Ingenieurgesellschaft im Rahmen der Unternehmensnachfolge.
  • Beratung einer Beteiligungsgesellschaft bei der Prüfung von Beteiligungs- und Konzernstrukturen im Hinblick auf die Meldepflichten gegenüber dem Transparenzregister.
  • Gerichtliche Vertretung einer Gesellschafterin einer Immobiliengesellschaft bei einem Gesellschafterstreit.
  • Beratung mehrerer Steuerberater- und Rechtsanwaltssozietäten bei der Realteilung.

Mandate mit internationalem Bezug bearbeiten wir auf Englisch und erstellen auf Wunsch zweisprachige Vertragsentwürfe (Deutsch/Englisch). Wir korrespondieren regelmäßig mit ausgewählten Kanzleien im Ausland, namentlich in den Niederlanden (Amsterdam), in Belgien (Lüttich/Brüssel/Antwerpen), in Österreich (Wien), in Frankreich (Paris) und im Vereinigten Königreich (London).

Julia Warnke ist Assessorin und unterstützt Dr. Christian Rosner als Associate. Nach ihrem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Münster hat sie an der University of Sheffield in Großbritannien postgraduiert internationales Wirtschaftsrecht studiert. Darüber hinaus hat sie einen Master of Laws (LL.M.) im Wirtschaftsrecht mit dem Schwerpunkt Unternehmensrecht an der Universität zu Köln erworben. Frau Warnke sammelte bereits praktische Erfahrungen in einer internationalen Wirtschaftskanzlei am Standort Düsseldorf im Bereich Arbeitsrecht und Datenschutzrecht und hat ihr Rechtsreferendariat unter anderem bei der Industrie- und Handelskammer Köln sowie einem international operierenden Unternehmen absolviert.

Arnulf Mallmann ist Rechtsreferendar bei Dr. Christian Rosner. Er hat an der Universität zu Köln und der Université de Reims Champagne-Ardenne studiert und promoviert derzeit mit einem energierechtlichen Thema an der Universität zu Köln.

  • „Die Duldungspflicht nach § 36 Abs. 3 MsbG – eine grundrechtliche Anmerkung“, Zeitschrift für Neues Energierecht (ZNER) 2/2017, 95-101 (gemeinsam mit Max Baumgart).
  • „Stromsteuerrechtliche Bewertung einer Änderung der WZ-Nummer für die Besondere Ausgleichsregelung nach dem EEG 2014“, in: Recht der Erneuerbaren Energien (REE) 2015, 21-24 (gemeinsam mit Jasper Stein).

Vanessa Gruschitz ist Rechtsreferendarin bei Dr. Christian Rosner. Sie hat an den Universitäten Passau, Lausanne und Münster Rechtswissenschaften studiert und nach ihrem ersten Staatsexamen an der La Trobe University in Melbourne/Australien einen Master of Laws (LL.M) erworben. Vor ihrer Station bei Dr. Christian Rosner war Sie in der Deutschen Botschaft in Neu-Delhi/Indien eingesetzt. Sie spricht fließend Englisch.

Laura Lewandowski unterstützt die Kanzlei als Paralegal. Sie studiert Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln und spricht neben Englisch fließend Polnisch.

LEISTUNGEN

Maßgeschneiderte Vertragsgestaltung und Vertragsverhandlung

Prozessführung vor den ordentlichen Gerichten einschließlich Oberlandesgerichten. Parteivertretung in schiedsgerichtlichen Verfahren

Rechtsgutachten

RECHTSGEBIETE

Unternehmen und Unternehmer beraten wir spezialisiert im Gesellschafts- und Vertragsrecht. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Beratung von Familienunternehmen und Berufsträgergesellschaften. Für Familien und Privatpersonen entwickeln wir individuelle Lösungen, insbesondere im Erbrecht und im Ehegüterrecht.

KONTAKT

Die Büroräume befinden sich am Kölner Rheinufer. Es besteht die Möglichkeit, direkt vor dem Haus zu parken. Die KVB-Haltestelle „Schönhauser Straße“ (Linien 16 und 17) ist unmittelbar erreichbar.

Dr. Christian Rosner
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Steuerrecht
Gustav-Heinemann-Ufer 68
50968 Köln
Tel: +49 221 990488-0
Fax: +49 221 990488-20
E-Mail: info(at)rosner-rechtsanwalt.de
Web: www.rosner-rechtsanwalt.de